Die Altrheinmusikanten

Bereits Ende der 1950er Jahre gab es beim Musikverein eine kleine Besetzung, die zur Unterhaltung und zum Tanz aufspielte. Zunächst musizierte man hauptsächlich an Fasching und an der Kerwe. Später, und im Zusammenhang mit der Partnerschaft einer tschechischen Bergmannskapelle (siehe auch Historisches, Neue Weichenstellung) spezialisierte man sich auf den böhmischen und tschechischen Stil. Unter dem Namen „Geilbachtaler“ spielten die Musiker des Öfteren auch auf den Eggensteiner Straßenfesten. Auf der Suche nach einem neuen Namen dachte man an den geliebten Altrhein (Unteraltrhein) und so wurde die Gruppe in die „Altrheinmusikanten“ umbenannt. Die im Verein so genannte „Kleine Besetzung“ trat in den nächsten Jahren immer wieder an der Belle oder an den Eggensteiner Straßenfesten auf, war aber bis auf eine kleine Stammgruppe immer wieder mit wechselnden Musikern besetzt.

Nach der Jahrtausendwende gab es auf Anregung von Herbert Hauf zunächst wieder regelmäßige Proben vor den Auftritten. Schon bald stellte man fest, dass eine Probe für den nächsten Auftritt nicht ausreichte und erhöhte die Anzahl. Seit 2013 gibt es die „Altrheinmusikanten“ in verstärkter und in verjüngter Besetzung. Neben den alljährlichen Veranstaltungen des Musikvereins spielen sie auch bei anderen Vereinsfesten und sonstigen Veranstaltungen.

Die Altrheinmusikanten können natürlich auch für Ihre private, geschäftliche oder sonstige Veranstaltung gebucht werden. Ihre Anfrage richten Sie bitte an Hardy Hecker.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen
Akzeptieren