Musikverein-Jugend auf Herbstfreizeit

Unter dem Motto „Tribute von Panem („Salem!“) – die Hungerspiele von Weidenthal“ verbrachte die Lyra-Jugend das verlängerte Wochenende am Beginn der Herbstferien im Pfälzer Weidenthal.

Hungern musste bei diesen „Hungerspielen“ aber niemand. Dafür sorgte das Küchenteam um Julia Hecker und Rebecca Führinger, das mit leckeren, abwechslungsreichen und teils ausgefallenen Gerichten und Nachspeisen für Verpflegung rund um die Uhr sorgte. Bei bis zu 7 Stunden Proben am Tag und zusätzlich 1 -2 Stunden Probe in der Nacht (bei der auch die Dirigenten kräftig mitspielten) war gute Stärkung aber auch für alle 60 Teilnehmer wichtig.
Auch die vom Leiterteam vorbereiteten, allabendlichen Duelle der „Distrikte“  waren fordernd. Mal musste eine Uniform gebaut, mal ein T-Shirt bemalt, mal knifflige Rätsel gelöst, mal fordernde Geschicklichkeitsspiele gemeistert, mal ein kurzes Musikstück komponiert, mal ein ganzes Theaterstück kreiert werden. Da sich alle Gruppen gleichermaßen Mühe gaben, war der Ausgang der Spiele spannend bis zum Schluss.

Vielen Dank an das Leiterteam für das tolle Rahmenprogramm!  Vielen Dank auch an das Küchenteam für die leckere Verpflegung! Und vielen Dank an alle aus dem Schüler- und Jugendorchester die dabei waren, für die großartige Bereitschaft so viel zu proben, für die unglaublich tolle Stimmung über die gesamten fünf Tage hinweg und für die vielen, schönen Erinnerungen, an wildes Zeitungsbatschen, Flee Fly Flow, Bei-„Blue“-Im-Kreis-Laufen, die Distrikt-Mottos (in your face), dass man Feta-Salz-Lake trinken kann und wie viel Spucke wiegt, und an die ganzen Freizeit-Ohrwürmer (La, La La La La, …)!