Eggensteiner Jungmusiker zeigen ihr Können in Flehingen

Mal wieder war es soweit: Vom 31.07. bis zum 05.08. ging es für uns nach Flehingen, um dort unser Jungmusikerleistungsabzeichen (JMLA) abzulegen.

Erst zum zweiten Mal fand der Sommerlehrgang im Bildungszentrum Schloss Flehingen statt, nachdem die Musikakademie in Kürnbach geschlossen wurde. Das Schloss bietet viel mehr Platz für das tägliche Programm. Dieses bestand aus Unterricht über die Musiklehre, Gehörbildung und dem Praxisunterricht. Außerdem gab es jeden Abend mit insgesamt 141 Teilnehmern die Orchesterproben. Diese fanden dieses Jahr in der großen Sporthalle neben dem Schloss statt, da diese mehr Platz für alle bot. Am Freitag war es dann soweit und unser Können wurde in den drei verschiedenen Prüfungsteilen abgefragt. Zuerst der Theorie- und Gehörbildungsteil, anschließend das Vorspiel. Hierbei wurden zwei der vier vorbereiteten Stücke, Tonleiterspiel und das Vom-Blatt-Spiel von zwei Prüfern geprüft. Einer der Prüfer war der jeweilige Praxislehrer, welcher einen die ganze Woche über begleitet hatte.

Nach der Generalprobe für das Abschlusskonzert gab es noch einen bunten Abschlussabend, gemeinsam mit den 19 Dozenten. Am Samstag fand dann um 10:00 Uhr das Abschlusskonzert statt. Zwischen den vier Orchesterstücken, welche das Orchester präsentierte, überreichte der Präsident des Blasmusikverbandes Karlsruhe (BVK) Michael Weber den Teilnehmern die Urkunden. Ebenfalls gab es zwei Besonderheiten. Da ganze 16 Schlagzeuger ein Abzeichen absolvierten, bildete die Hälfte ein Schlagzeugensemble und führten auch ein Stück auf. Auch die sechs Goldquerflötistinnen spielten eine Sonate in F-Dur. Alle der 141 Teilnehmer meisterten das JMLA mit Erfolg.

Erfreulicherweise waren auch wieder Eggensteiner Musiker/innnen mit dabei.
Das bronzene Leistungsabzeichen absolvierten Luisa Ecker (Querflöte) und Louisa Oßmann (Trompete).
Das silberne Leistungsabzeichen absolvierte Philipp Dockendorf (Schlagzeug).

Ebenfalls hatten wir diesen Sommer wieder eine Goldteilnehmerin: Lena Landes mit der Querflöte.
Nach zwei Jahren Blockflöten- und knapp 7 Jahren Instrumentalausbildung in unserem Verein hat sie das höchste Abzeichen geschafft. Im Musikverein spielt Lena im Jugendorchester und im 1. Orchester und ist Blockflötenausbilderin. Wir sind sehr stolz darauf, dass Lena eine der knapp 20 Goldteilnehmer war.

Wir danken der Jugendmusikschule Neureut sowie unserem Dirigenten Marvin Stutz für die gute Vorbereitung!

 

Philipp Dockendorf (Schlagzeug), Louisa Oßmann (Trompete) und Luisa Ecker (Querflöte)

 

Unsere Goldteilnehmerin: Lena Landes mit der Querflöte